Immer öfter stelle ich fest, dass Schnitte einfach nicht richtig passen oder es schlicht und einfach passieren kann, dass bei einem neuen Schnittmuster noch Fehler passieren.

Um Stoffe zu sparen eignen sich hervorragend Papas Kleiderschrank und die ausrangierten Jeans vom großen Bruder.

Manchmal sieht die Kombination im Kopf auch besser aus als es dann im nachhinein wirklich ist.

Bei dieser  Jeans, die ich wirklich mit ganz viel Herzblut genäht habe, war es der Fall. Sie lag fertig vor mir und ich dachte: „Naja, für den Fasching reicht sie wohl“ 😉

Und da das Wetter bei uns gemacht ist für Matschhose und Regenjacke, gibt es mal ein paar nicht so schöne Photos. Aber besser als gar nichts 😉

Der Pulli ist ein Kuschelkind von AnniNanni und hat mich ehrlich gesagt beim Kragen etwas verwirrt. Drum war es gut, hier Papas ausrangierte Lieblingspullis zu nehmen 😉

img_1601.jpg img_1602.jpg
fullsizerender.jpg img_1605.jpg

Genäht habe ich in der Zwischenzeit noch einiges. Einen Pulli für den Mann, ein tolles Kleid für mich und natürlich kam mein Kleiner nicht zu kurz.

Pin It on Pinterest

Share This